SZVETECZ & PARTNER
Ihre Versicherungsmakler

Alkersdorferstraße 25A, 2560 Hernstein
Tel.: 02633/47 548, Fax: 02633/47 348
E-Mail: office@diebesteversicherung.at
Internet: www.diebesteversicherung.at

 

HomeProdukteAnfragenFormulareKontaktTeamPartner
 

 

 

 

 

Produkte

Kfz-Versicherungen

Personen-Versicherungen

Pferde-Versicherungen

Sachversicherungen privat

Sachversicherungen betrieblich

 

 

Personen-Versicherungen

Lebensversicherung

Krankenversicherung

Unfallversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung

Bestattungsvorsorge

Ärztehaftpflichtversicherung

Haftpflicht für Heilnebenberufe

Reiter-Unfallversicherung

 

 

 

 

Ärztehaftpflichtversicherung

 

 

 

    Berufshaftpflichtversicherungen inklusive Zusatzausbildungen für Personen-, Sach- und

    Vermögensschäden mit Versicherungssummen von pauschal EUR 2,000.000,00,

    EUR 3,000.000,00 und EUR 5,000.000,00, 3-fach maximiert, für GmbHs 5-fach maximiert

    (bei Ordinations-/Praxisneugründung bzw. zum Berufsstart im ersten Versicherungsjahr

    gelten reduzierte Startprämien).  

 

 

 

 

 

 

 

>>  A N F R A G E   Ärztehaftpflichtversicherung  <<

 

Was ist versichert?

  • Weltweite Deckung für Schadenereignisse, wenn die ärztliche Tätigkeit in Österreich ausgeübt wird
  • Schadenersatzverpflichtungen aufgrund des Amtshaftungsgesetzes
  • Schadenersatzverpflichtungen aus Notarzttätigkeiten
  • Schadenersatzverpflichtungen aus Erste-Hilfe-Leistungen und organisierten Rettungseinsätzen weltweit
  • Betrieb und Bestand von Hausapotheken im Sinne des Apothekengesetzes
  • Handel mit Nahrungsergänzungsmitteln
  • Schadenersatzverpflichtungen aus reinen Vermögensschäden im Rahmen der vereinbarten Pauschal-Versicherungssumme für alle unter die ärztliche Versicherungspflicht fallenden Tätigkeiten und „wrongful-Life - Klausel"
  • Schadenersatzverpflichtungen aus reinen Vermögensschäden bis EUR 100.000,00 für alle nicht unter die Versicherungspflicht fallenden Tätigkeiten
  • Anordnungsrisiko als angestellter Arzt und Konsiliararzt sowie an Turnusärzte in der eigenen Lehrpraxis
  • Privathaftpflichtrisiko für den versicherten Arzt inkl. Familienangehöriger (subsidiär)
  • Persönliche Schadenersatzverpflichtungen des Turnusarztes und des nichtärztlichen angestellten Personals sowie Studenten im Zuge ihrer Ausbildung (Famulanten), soweit nicht anderweitig Versicherungsschutz besteht.
  • Persönliche Schadenersatzverpflichtungen des Vertreters bei Urlaub und Krankheit, soweit nicht anderweitig Versicherungsschutz besteht
  • Persönliche Schadenersatzverpflichtungen des Ordinationsvertreters (z.B. bei Urlaub und Krankheit), soweit nicht anderweitig Versicherungsschutz besteht
  • Schadenersatzverpflichtungen aus dem Risiko Haus- und Grundbesitz
  • Sachschäden aus Umweltstörung gemäß Art. 6 AHVB und Umweltsanierungskosten gemäß Klausel L32 bis jeweils EUR 300.000,00 für das komplette Betriebs-/Berufsrisiko
  • Mietsachschäden wegen Feuer- oder Leitungswasserschäden an gemieteten, gepachteten oder geleasten unbeweglichen Sachen
  • Behandlung von Angehörigen in gerader auf- und absteigender Linie, Ehegatte, Lebensgefährte sowie Schwieger-, Stief- und Adoptiveltern
  • Unbegrenzte Nachdeckung im Umfang der gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die erst nach Beendigung der Berufshaftpflichtversicherung eintreten und Erste-Hilfe-Leistungen weltweit in Pension

Zusatzausbildungen

  • Der Versicherungsschutz bezieht sich auf die Ausübung des angeführten ärztlichen Berufes (Facharztrichtung) und umfasst alle Tätigkeiten, zu denen der Versicherungsnehmer aufgrund der für diesen Beruf geltenden Gesetze, Verordnungen oder behördlichen Vorschriften berechtigt ist, ohne Rücksicht darauf, ob diese Tätigkeiten freiberuflich oder im Rahmen eines Dienstverhältnisses ausgeübt werden
  • Es besteht automatisch Versicherungsschutz auch für alle Zusatzausbildungen, zu denen der Versicherungsnehmer aufgrund der für diese Ausbildung geltenden Vorschriften berechtigt ist, z.B. Akupunktur, Chiropraktik, Osteopathie

Begriffsbestimmungen

 

Personenschäden sind Tötung, Körperverletzung oder Gesundheitsschädigung von Menschen und deren Folgen.

Beispiel: Infolge einer Operation bleibt ein Patient behindert und stellt Schadenersatzforderungen bzw. Schmerzensgeld, Verdienstentgang, Pflegekosten und Unterhaltszahlungen.

 

Sachschäden sind Beschädigung, Vernichtung, Verlust oder Abhandenkommen von körperlichen Sachen und deren Folgen.

Beispiel: Während der Behandlung wird die Kleidung des Patienten beschmutzt. Dieser fordert Schadenersatz für den unbrauchbaren Pullover.

 

Reine Vermögensschäden sind Schäden, die weder auf einen Personen, noch auf einen Sachschaden zurückzuführen sind.

Beispiel: Trotz umfangreicher Pränataluntersuchungen kommt ein schwer behindertes Kind zur Welt. Die Eltern fordern Schadenersatz für Pflege und Versorgung des behinderten Kindes.

 

Leistungsversprechen

 

Im Versicherungsfall übernimmt der Versicherer die Erfüllung von Schadenersatzverpflichtungen, die dem Versicherungsnehmer wegen eines Personenschadens, eines Sachschadens oder eines Vermögensschadens aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts erwachsen sowie die Kosten der Feststellung und der Abwehr von unbegründeten Schadenersatzforderungen durch einen Dritten.

 

Bedingungen und Klauseln

 

> 09V - Allgemeine und Ergänzende Allgemeine Bedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHVB und EHVB 2009) <

> 39L - Besondere Vereinbarungen zur Ärzte-Haftpflichtversicherung <

> L32 - Umweltsanierungskostenversicherung <

 

 

 

 

 

 

SZVETECZ & PARTNER
Ihre Versicherungsmakler

Alkersdorferstraße 25A, 2560 Hernstein
Tel.: 02633/47 548, Fax: 02633/47 348
E-Mail: office@diebesteversicherung.at

Internet: www.diebesteversicherung.at                           
Home | Produkte | Anfragen | Kontakt | Team | Partner | News | AGB Impressum |