Personen-
Versicherungen

Ärztehaftpflichtversicherung

Berufshaftpflichtversicherungen inklusive Zusatzausbildungen für Personen-, Sach- und Vermögensschäden mit Versicherungssummen von pauschal EUR 2,000.000,00, EUR 3,000.000,00 und EUR 5,000.000,00, 3-fach maximiert, für GmbHs 5-fach maximiert (bei Ordinations-/Praxisneugründung bzw. zum Berufsstart im ersten Versicherungsjahr gelten reduzierte Startprämien).

Was ist versichert?

Zusatzausbildungen

Begriffsbestimmungen

Personenschäden sind Tötung, Körperverletzung oder Gesundheitsschädigung von Menschen und deren Folgen.
Beispiel: Infolge einer Operation bleibt ein Patient behindert und stellt Schadenersatzforderungen bzw. Schmerzensgeld, Verdienstentgang, Pflegekosten und Unterhaltszahlungen.

Sachschäden sind Beschädigung, Vernichtung, Verlust oder Abhandenkommen von körperlichen Sachen und deren Folgen.
Beispiel: Während der Behandlung wird die Kleidung des Patienten beschmutzt. Dieser fordert Schadenersatz für den unbrauchbaren Pullover.

Reine Vermögensschäden sind Schäden, die weder auf einen Personen, noch auf einen Sachschaden zurückzuführen sind.
Beispiel: Trotz umfangreicher Pränataluntersuchungen kommt ein schwer behindertes Kind zur Welt. Die Eltern fordern Schadenersatz für Pflege und Versorgung des behinderten Kindes.

Leistungsversprechen

Im Versicherungsfall übernimmt der Versicherer die Erfüllung von Schadenersatzverpflichtungen, die dem Versicherungsnehmer wegen eines Personenschadens, eines Sachschadens oder eines Vermögensschadens aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts erwachsen sowie die Kosten der Feststellung und der Abwehr von unbegründeten Schadenersatzforderungen durch einen Dritten.

Bedingungen und Klauseln